Cava Grande del Cassibile – Der Canyon von Sizilien

Besonders empfehlenswert für eine Wanderung ist die rund 13km lange Kalksteinschlucht Cava, in der Provinz Ragusa. Die Cava Schlucht ist so besonders und einmalig, dass sie hier liebevoll sogar Canyon von Sizilien genannt wird.

Bezeichnend ist für diese gigantische Schlucht die Tatsache, dass bis 1953 Menschen in den Höhlen gelebt haben. Diese Formatierungen sind heute noch sichtbar und prägen mit den Resten der Siedlung das Landschaftsbild. Der Wandernde findet hier auch eine Gedenkgrotte, die mit der typischen Wandmalerei versehen ist.

Cava Grande del Cassibile

Cava Grande del Cassibile, Bild: Alberto Loyo / shutterstock

Angrenzend an die Schlucht lohnt es sich, die Nekropole von Ispica zu besuchen. Diese heilige Begräbnisstätte im archäologischen Park der antiken Stadt Spaccaforno lässt sich auf die Zeit der Griechen zurück führen, und war typischerweise außerhalb des Ortes angelegt.

Sehenswert ist auch der angrenzende Touristenort Ispica, der über eine aus dem 18. jahrhundert stammende Kathedrale mit wundervollen Stuckarbeiten sizilianischer Künstler aufwartet.